Hochflorteppiche - Pflegetipps


In allen Einrichtungshäusern sieht man sie: die Hochflorteppiche. In allen Farben leuchten sie - von orange bis grün, von blau bsi violett, Grautöne und Brauntöne. Für jeden Geschmack und für jede Wohnung, so scheint es, der richtige Teppich.

Doch Vorsicht! Es sollte gut bedacht werden, wo der Teppich aufgelegt werden sollte. Warum?

Pflegeanleitung für Hochflorteppiche

Ein Hochflorteppich im Kinderzimmer? ein Hochflorteppich unter dem Esstisch?

Beginnen wir bei der täglichen Pflege. Dazu schreiben die Hersteller: Saugen: Ja 400 - 500 Watt / jedoch ohne Bürstenkopf. Bis auf den Grund eingedrungener Schmutz kann nur bedingt aus dem Teppich gesaugt werden, da die umgelegten Fäden den Schmutz abhalten, aufgesaugt zu werden.

Weiters steht in den Pflegetipps: Beim Saugen verdeckt der umgelegte Flor den Teppichgrund, auf welchen der Schmutz absinkt. Hinweis: Es ist nur schwer, sich vom täglichen Saugen zu verabschieden, jedoch in diesem Fall, ist es fast ohne Wirkung und kann von daher auf einmal wöchentlich reduziert werden.

Alle Teppiche reinigen Sie am besten, indem Sie umgedreht und geschüttelt werden.

Nasswäsche: Ja bzw. bedingt / ausschließlich in einer Teppich Fachreinigung - mit Wasser oder leichter Seife. Unbedingt gut trocknen.


Wir wollten es genau wissen

Wir haben einen grauen Hochfloorteppich wie folgt gereinigt:

Zuerst haben wir ihn gründlich ohne Bürstkopf gesaugt - von allen möglichen Richtungen. Danach haben wir ihn mit einer leichten Seifenlauge (wie empfohlen) gewaschen und ihn kräftig nachgespült, geschleudert und getrocknet. Tags darauf haben mein Mitarbeiter und ich den Teppich umgedreht und geschüttelt.

Unglaublich! Wir waren sehr erstaunt, was nach unserer professionellen Reinigung noch alles aus dem Teppich gefallen ist. Es war eindeutig: Es handelte sich um einen Teppich aus dem Kinderzimmer. Neben Kleinspielzeug lösten sich selbstverständlich auch noch allerlei Verunreinigungen (Sand, Brösel etc.) aus dem Flor  Daher war für uns klar: jeder Teppich muss vor der Wäsche unbedingt gerüttelt werden.

Was Sie noch wissen sollten

Bei Hochflorteppichen gibt es verschiedene Qualitäten. Alle Qualitäten haben ihre Stärken und Schwächen abhängig von dem verwendeten Flormaterial. Das meist gebrauchte und am besten bekannte Flormaterial ist Wolle.

Immer mehr drängen neue Materialien in den Teppichfachhandel. So auch die Polyesterfäden. Sie erzeugen neue aufregende Optiken und Strukturen. Der maschinell gesponnene Polyesterfaden kann sich bei Benutzung (Reibung) aufsplissen. Aufgelöste Fäden können, angesichts ca. 30.000 Fadenenden/m² ohne Bedenken und optischer Einschränkungen entfernt werden.

Bei minderer Qualität des Flormaterials bzw. durch falsches Saugen können sich die Spitzen der Teppichfasern splissen, was zur Folge hat, dass sich in den gesplissten Fäden Staub ansammelt, der nicht zu entfernen ist und auch ein grau/schmutziges Gesamtbild erzeugt.


Facebook Button Twitter Xing LinkedIn

Kontakt

Telefon: 01 214 38 23
Schreygasse 4 / Hoftrakt
1020 Wien

Öffnungszeiten:
Mo. - Do.: 7:30 Uhr bis 17 Uhr
Fr.: 7:30 bis 15 Uhr

Juli und August
Mo. - Do.: 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Fr.: 7:30 Uhr bis 15 Uhr

Wintersperre vom 24. Dezember bis 6. Jänner


Zum Kontaktformular