Hilfe, mein Teppich sandet!


Vielleicht kennt das die Eine oder der Andere: Sie saugen Ihren Teppich, wollen auch etwas gründlicher sein, schlagen den Teppich zurück um darunter zu saugen – und Sie sehen: einen weißen, ganz feinen Staub.

Was ist das für ein Staub?

Er erinnert an Mehl. Sie saugen ihn weg. Doch beim nächsten Mal dasselbe noch einmal. Weißes Mehl – und Ihnen kommt es so vor, als wäre es noch mehr als das letzte Mal.

Des Rätsels Lösung:

Wahrscheinlich handelt es sich bei Ihrem Teppich um einen Teppich, der im sogenannten Tuftingverfahren hergestellt wurde.

Wie aber erkenne ich einen Tuftingteppich?


Wenn die Rückseite Ihres Teppichs aus einem leinenartigen Gewebe besteht, so handelt es sich um einen Tuftingteppich. Dieser Geweberücken kann weiß, grau oder blau sein und dient lediglich der Optik.

Und der Sand?

Für die Herstellung wird ein Latexkleber aufgetragen. Dieser Zweitrücken dient vor allem der Verbesserung der Stabilität des Teppichs.

Der Klebstoff beginnt in dem Moment zu altern in dem er eingesetzt wird. Der Zerfall wird durch Gase in der Luft, Waschmittel, Begehung und Sonnenlicht verursacht. Er wird brüchig, porös, stinkt bisweilen abscheulich nach Fisch bis Dieselöl und verliert seine Fähigkeit die beiden Rückenschichten fest zusammenzuhalten.

Je hochwertiger die Bestandteile des Latexklebers sind, desto besser widerstehen sie der Alterung, aber auch diese Latexkleber zerfallen. Die Geschwindigkeit des Zerfalls wird sowohl durch die Bestandteile der Klebermischung als auch die Intensität des Gebrauchs beeinflusst. Der Zerfall findet nicht gleichmäßig statt, sondern tritt zuerst an kleinen Stellen in Form von „Blasen" auf. Das "weiße Mehl" ist also nichts anderes als abgeriebener Latexkleber.

Rascher Verfall nach Teppichreinigung

Besonders deutlich wird die fortschreitende Zersetzung des Klebstoffes nach einer Teppichreinigung oder Teppichwäsche. Die wasserlöslichen Substanzen werden aus dem Teppich gespült. Selbst bei einem Trocknungsprozess bei Raumtemperatur kann sich der Klebstoff weiter zersetzten. Leider kann auch "der BISCHOF" diesen Verfallprozess nicht aufhalten. Wir behandeln diese Teppiche aber besonders schonend. Dennoch wird der Teppich nach unserem Schonverfahren auch weiterhin sanden.


Facebook Button Twitter Xing LinkedIn

Kontakt

Telefon: 01 214 38 23
Schreygasse 4 / Hoftrakt
1020 Wien

Öffnungszeiten:
Mo. - Do.: 7:30 Uhr bis 17 Uhr
Fr.: 7:30 bis 15 Uhr

Juli und August
Mo. - Do.: 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Fr.: 7:30 Uhr bis 15 Uhr

Wintersperre vom 24. Dezember bis 6. Jänner


Zum Kontaktformular